Betreff: Immer weniger ist zu TUN ...


Quanten-Intelligenz
...mehr als eine Methode


Der erste Block der Q! Coaching Ausbildung, der letzte Woche in Birr stattfand, schwingt noch in jeder Zelle nach, so ist jedenfalls mein Eindruck. Es hat sich etwas verschoben, nicht gravierend aber doch merklich. Die Qualität gelebter Gegenwärtigkeit hat sich spürbar verändert.
Eine Rückmeldung die mich berührte: «Meditation war für mich immer langweilig, ich hätte nie gedacht wie viel Vitalität im Sitzen erlebbar ist». Eine andere Teilnehmerin fragte ich so nebenbei wie es denn um ihren Bluthochdruck stehe? Sie grinste und sagte «Welcher Bluthochdruck?». Und schon in der ersten Runde am Donnerstag meldete sich ein Teilnehmer zu seiner Intension, an der Ausbildung Teil zu nehmen: «Ich arbeite viel mit Messungen der Körperenergie (Meridian Messungen) und bringe diese mit der von mir angebotenen Methode wieder in Fluss. Ich beobachtete, dass ich mit Q! dieselben Ergebnisse habe, ohne dass ich Hilfsmittel brauche. Q! ist einzigartig und vom Aufwand her viel effizienter, so dass ich es mehr Menschen anbieten möchte.»


Als aktiver Begleiter der Ausbildung freute es mich besonders, dass Vieles, was ich in den letzten Monaten in mir entwickelte und erforschte, auch in die Ausbildung einfliessen konnte. Das Arbeiten «im Quantenfeld der Bäume» führte mich in das, was wir in der Ausbildung als «Verbindung des inneren Körpers» erfahren konnten. Wir erlebten diese neu entstandene Verbindung zuerst in der Gruppe und am nächsten Tag nochmals in einem kleinen Arbeitskreis für jene Teilnehmer, die erneut in veränderte Erfahrungswelten eintauchen wollten. Es war unter den großen Linden, die in Birr rund um den Seminarraum stehen, wundervoll zu erleben, welche Tiefen erfahrbare Wirklichkeit werden konnten.
Wir nahmen bewussten Kontakt auf mit dem Raum, der jenseits von Masse bzw. Materie in uns liegt: Das Vakuum. Ich nenne es Innerer Körper oder Quantenkörper. Also auch jenseits der Feinstofflichkeit, denn feinstofflich ist ja immer noch stofflich, einfach sehr fein. Ich habe dazu im letzten Jahr den Artikel geschrieben «Die Matrix verstehen und Freiheit erleben» als verbalen Versuch, annährend in diese Gefilde vorzustoßen. Vielleicht war es diese Absichtslosigkeit die zu dem führte was da geschehen ist.



Im Grunde, im Fundament, hat Q! viele Gemeinsamkeiten mit Meditation
Es war für mich eine große Freude anhand der Rückmeldungen wahr zu nehmen, dass bei Vielen der Unterschied wahrgenommen wurde zwischen einem Defizit weg machen und dem reinen Gewahrsein, dass da zum Beispiel Schmerzen sind. Das Leben ist erfüllt von Glück und Freude und auch von Schmerz und Drangsal. Sobald wir dies wahrnehmen, wissen wir zwei Dinge: Erstens, dass wir einen Zustand bewerten und zweitens, dass wir mit dem was ist nicht einverstanden sind. Im Falle des Glücks ist es meist die Furcht dieses wieder zu verlieren oder die Frage, warum wir uns jetzt glücklich fühlen. Im Schmerz ist natürlich einerseits die Bewertung und anderseits auch immer jemand, den wir dafür verantwortlich machen, oft im Außen. Jedoch schieben wir uns das immer wieder auch selbst unter und finden viele Gründe dafür, uns in unseren Grundmauern zu sabotieren. Stichwort Autoaggression. In der «Verbindung des Quantenkörpers» lassen wir das alles beiseite und entziehen den Dingen die Aufmerksamkeit, gleiten elegant daran vorbei und erleben Raum.
Die Spur, die Klaus mit der Meditations CD gelegt hat, auf welcher der «leere Raum» immer mal wieder erwähnt wird, ist eine Art sich diesem zu nähern. Oft können wir uns aber einen Raum gar nicht leer vorstellen, da wir immer wieder den Reflex haben diesen zu füllen, denn es gibt für unseren Geist nichts Schlimmeres als das Nichts, da es sich dem Gedanken entzieht.



Die Q! Reise
Sie führt uns zunächst in das Bewusstsein, welches unsere Wahrnehmung des äußeren Impulses, unsere Wirklichkeit, steuert (die Achse der Polarität). Wir befinden uns im Raum der bewussten Überzeugungen, die wir formulieren können. Im nächsten Schritt, den wir Aufbau Workshop nennen, arbeiten wir mit den Dingen die oft nicht bewusst wahrgenommen werden aber im Zellsystem dennoch präsent sind. Dies erleben wir immer mal wieder in der «Verbindung des Lebens», wenn wir feststellen, dass sich Sätze mit 0 zeigen von denen wir glaubten sie wären kein Thema mehr für uns. Es zeigt sich immer wieder, dass es keine Rolle spielt, was wir glauben. Wirklich spannend wird es, wenn wir uns erlauben wahrzunehmen, was ist. So auch im Erleben der «Resonanz Punkte». Auch diese sind immer mal wieder für Überraschungen gut und haben das Potential, uns in Erstaunen zu versetzten. Im Retreat in Torri spielen wir mit beiden Wirklichkeiten und eröffnen uns in einem weiteren Feld die Natur als Gegenüber. Wir können direkt erfahren, welche Qualität es hat authentisches Sein zu erleben.



Die «Natur» ist immer in dieser «Präsenz des inneren Körpers», und wir haben die Möglichkeit, uns diesem sehr leicht anzuschließen und uns im Gegenüber zu entdecken. Seien das Büsche, Bäume, Blumen, Kräuter, der Fluss, Tiere oder auch Teilnehmer. Das was wir Coaching Ausbildung nennen ist die Aufforderung, alle diese Aspekte in uns zum Erblühen zu bringen und darüber hinaus zu gehen, «weiter, als wir es jemals für möglich gehalten hätten». In allen von uns ist dieser Same angelegt, es gibt keinen Menschen der das nicht könnte. Die Präsenz im «Jetzt» ist uns allen gegeben, es ist uns erlaubt diese zu erkennen und es ist uns versprochen diese zu erleben. Dieses Potential haben wir alle mitgebracht und ich freue mich, immer weiter mit Euch einzutauchen in das Feld unendlicher Möglichkeiten.
Herzlich feiern,

Christian



Christian bietet diesen Sommer noch weitere Q! Workshop Termine an.

Mit Klaus ist der Q! Retreat der nächste Seminartermin im August in den Seealpen. Für alle diejenigen, die bereit sind die Kraft ihrer Gegenwärtigkeit zu erleben. Jenseits aller Strategien sich selbst zu erfahren. In unserem autentischen Sein, jenseits alltäglicher Strategien, liegt unser Erfüllt Sein verborgen. Q! ist nicht geeignet für Menschen, die ihre bisherigen Lebensstrategien verfestigen wollen und ja nichts Neues in ihrem Inneren erleben wollen. Bist du bereit? Es ist bezaubernd und wundervoll sich einfach auf das Innerste einzulassen, und es ist gleichzeitig der einzige Weg zu wahrem Glück.

Im September wird das neue Buch von Klaus erscheinen: Selbst-Heilkraft! Wie Bewusstsein Materie wird. Das Buch der Entfaltung höchster Potentiale, gesundheitlich und spirituell. Du darfst gespannt sein. In Kürze folgen mehr Informationen. Die Q! Workshop Termine mit Klaus starten wieder neu Ende Oktober 2019 in München und im November in Birr.

Bei Q! geht es um den Zugang in andere Frequenzen unseres Gehirns. Darin liegt das Geheimnis veränderte Wahrnehmungs-"Räume" zu erleben. Im bewussten Verstand sind keine wirklichen Veränderungen unbewusster Überzeugungen möglich. Wechsle jedoch die Gehirn-Frequenz und die erlebte Wirklichkeit verändert sich. Es fühlt sich großartig an. Das ist die einfache Erklärung von dem, was Christian oben beschrieben hat.

 


Q! bewusst klar. 
Institut für innovatives Potential Coaching Klaus Medicus
 


Q! Ansprechpartner

Klaus Medicus
Tel.: +49 (0)178-335-6269, gerne auch WhatsApp
Mail: [email protected]

Christian Kindlimann
Tel. +41 (0)56 616 90 00

Mail: [email protected]

 


Christian, Pia & Klaus


 

--
Impressum:

Klaus Medicus
Zinsmattenstrasse 10
5607 Hägglingen
Schweiz


Mail im Browser ansehen

Klicken Sie hier, um Ihre E-Mail-Adresse zu ändern.

Möchten Sie von uns keine E-Mails mehr erhalten? Dann können Sie sich mit nur einem Klick sicher abmelden.

Mit einem Klick auf den folgenden Link erhalten Sie eine aktuelle Selbstauskunft über die über Sie gespeicherten Daten: Selbstauskunftslink