Affiliates von Share-It zu Klick-Tipp übertragen

Ein Partnerprogramm gibt anderen Websitebetreibern die Möglichkeit, Ihre Produkte auf der eigenen Website zu bewerben. Kommen durch diese Werbung Verkäufe Ihrer Produkte zustande, so partizipieren Ihre Partner am Verkaufserlös. Da Sie Ihre Partner nur dann bezahlen, wenn durch deren Werbung Verkäufe zustande kommen, ist Ihr Partnerprogramm für Sie mit keinerlei Risiken verbunden.

Ihre Partner werden für Ihre Produkte auf ihren eigenen Websites werben, weil sie sich von Ihnen dafür Provisionen erhoffen. Dazu werden sie Ihre Werbemittel auf ihren Websites einfügen – und damit natürlich auch ihre Affiliate-Links, die idealerweise die Domain Ihrer Website enthalten. Die Suchmaschinen honorieren diese Links mit der Folge, dass sich Ihre Suchmaschinen-Rankings erheblich verbessern.

Das bedeutet: Mit Ihrem eigenen Partnerprogramm können Sie Ihre Besucherzahlen so richtig in die Höhe katapultieren. Erstens werden durch Ihre Partner neue Besucher angelockt. Zweitens verbessern sich durch die Links, die Ihre Partner in ihren Websites anbringen, die Suchmaschinen-Rankings Ihrer Website, das heißt, Ihre Website steigt bei den Suchmaschinen systematisch in die obersten Plätze auf. Dadurch werden weitere, kostenlose Besucherströme erzeugt.

Amazon, Google AdWords, Expedia und viele andere Unternehmen sind durch ihre Partnerprogramme sehr erfolgreich geworden und enorm gewachsen.

Wenn Sie für Ihr Unternehmen ein eigenes Partnerprogramm betreiben wollen, dann stehen Sie am Anfang vor einer Grundsatzentscheidung. Sie müssen festlegen, ob Sie das Programm über ein Partnerprogramm-Netzwerk wie beispielsweise zanox oder affili.net oder über eine selbst gehostete Partnerprogramm-Software wie beispielsweise den Jrox Affiliate Manager betreiben wollen. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile.

Wenn Sie Ihr Partnerprogramm bei einem Partnerprogramm-Netzwerk unterbringen, dann können Sie in großer Zahl Affiliates ansprechen, die bereits Mitglieder des Netzwerks sind. Das ist ein nicht zu verachtender Vorteil. Sie können darüber hinaus sichergehen, dass Ihr Partnerprogramm auf einer leistungsfähigen, bewährten Hard- und Software läuft. Allerdings lassen sich die Netzwerke ihre Dienstleistung fürstlich bezahlen – rund 30 Prozent Marge sind in der Branche üblich. Darüber hinaus schlägt bei den Netzwerken negativ zu Buche – und das sollte für Sie den Ausschlag geben, diese Variante nicht zu nutzen –, dass Ihnen in der Regel keinen Zugriff auf die Daten Ihrer Affiliates gewährt wird. Sie können dort also mit Ihren Affiliates nicht direkt im Rahmen Ihres E-Mail-Marketings kommunizieren.

Wenn Sie eine Partnerprogramm-Software installieren und Ihr Partnerprogramm selbst betreiben wollen, dann verfügen Sie zwar über die E-Mail-Adressen Ihrer Affiliates, aber Sie müssen sich intensiv mit technischen Fragen auseinandersetzen. Eine eigene Partnerprogramm-Software korrekt zu installieren und zu konfigurieren setzt technischen Sachverstand voraus. Wenn Sie über dieses Wissen nicht verfügen, dann könnten Sie es sich natürlich aneignen oder einen Spezialisten beauftragen. In jedem Fall ist beim Set-up Ihres Partnerprogramms im Verhältnis zur ersten Variante ein höherer Aufwand erforderlich.

Wenn Sie die Adressen Ihrer Affiliates von Share-It zu Klick-Tipp übertragen, dann verknüpfen Sie beide Welten sehr elegant miteinander. Share-It bietet Ihnen eine sehr leistungsfähige Hard- und Software. Sie brauchen keine eigene Partnerprogramm-Software auf Ihrem Webhost zu installieren. Wenn Sie Ihr Partnerprogramm über Share-It abwickeln, dann kostet Sie das lediglich 2 Prozent Ihres Brutto-Umsatzes. Das ist, verglichen mit den Preismodellen der großen Netzwerke, ein echtes Schnäppchen!

Der absolute Hammer ist, dass Sie die Adressen Ihrer Affiliates von Share-It mithilfe eines selbstläufigen Mechanismus bei Klick-Tipp übertragen können. Das bedeutet, dass Sie, sobald Ihre neuen Partner ihre E-Mail-Adresse bestätigt haben, alle E-Mail-Marketing-Funktionen von Klick-Tipp auch für Ihr Partnerprogramm nutzen können.

Motivieren Sie Ihre Affiliates mithilfe von Klick-Tipp dazu, auf ihren Websites für Ihre Produkte zu werben. Senden Sie ihnen dazu unmittelbar nach der Anmeldung zu Ihrem Partnerprogramm eine vordefinierte E-Mail-Serie, eine sogenannte Follow-up-E-Mail. Geben Sie Ihren Affiliates darin wertvolle Tipps zu Ihrem Partnerprogramm und zeigen Sie ihnen, wie sie mit Ihren Produkten ihre Umsätze steigern können.

Der Mehrwert für Sie als Unternehmer liegt auf der Hand. Je mehr Affiliates für Ihr Produkt werben,

  • desto höher sind Ihre Besucherströme und damit Ihre Online-Umsätze;
  • desto mehr Links existieren zu Ihrer Website – damit verbessern sich automatisch auch
    Ihre Suchmaschinen-Rankings und damit wiederum Ihre Besucherströme sowie Ihre Online-Umsätze;
  • desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Angebote kopiert werden,
    denn ein Partnerprogramm ist der wirkungsvollste Schutz gegen Urheberrechtsverletzungen.

Schließlich möchten wir Sie noch darauf hinweisen, dass Sie dank unserer Share-It-Integration nicht nur die E-Mail-Adressen Ihrer Affiliates in Klick-Tipp übertragen können, sondern darüber hinaus auch weitere Informationen wie Vor- und Nachname, Anschrift und Telefonnummer sowie die Affiliate-Kennung von Share-It.

Diese Informationen können Sie mithilfe von Platzhaltern in Ihre Follow-up-E-Mails und Newsletter einfügen. So können Sie Ihre Affiliates persönlich ansprechen. Darüber hinaus haben Sie mit unserer Integration sogar die Möglichkeit, Ihren Affiliates per E-Mail personalisierte Werbemittel zu senden. Das ist eine überaus wirkungsvolle Marketing-Funktion, denn so müssen sich Ihre Partner, die Ihre Werbemittel einsetzen wollen, noch nicht einmal in einen geschützten Partnerbereich einloggen! Dank Klick-Tipp automatisieren Sie also den Aufbau einer vertrauensvollen, lukrativen Beziehung zu Ihren Affiliates!

Installationsanleitung

Die Integration von Share-It und Klick-Tipp ist denkbar einfach – so einfach, dass Sie sie auch als Technik-Laie in wenigen Minuten bewerkstelligen können. Im Folgenden zeigen wir Ihnen Klick für Klick, wie Sie Share-It und Klick-Tipp miteinander verbinden können, sodass die Adressen Ihrer Affiliates vollautomatisch von Share-It zu Klick-Tipp übertragen werden.

(1) Partner-Tag erstellen

Im ersten Schritt legen Sie in Ihrem Klick-Tipp-Benutzerkonto einen Tag an, mit dem Klick-Tipp Ihre Partner später automatisch markiert. Wählen Sie dazu im Menü „Automatisierung“ die Option „Neuer Tag“.

Geben Sie für Ihre Tag einen Namen ein, zum Beispiel „ShareIt-Affiliates“ und klicken Sie dann den grünen Button „Tag anlegen“.

(2) Double-Opt-in-Prozess anpassen

Sicher möchten Sie Ihre neuen Partner mit einer angepassten Bestätigungs-E-Mail begrüßen und sie nach dem Klick auf den Link in der Bestätigungs-E-Mail zu einer besonderen Dankeschönseite weiterleiten. Erstellen Sie dazu speziell für Ihre Partner einen neuen Double-Opt-in-Prozess. Gehen Sie so vor, wie wir es in unserem Beitrag Double-Opt-in-Prozesse Schritt für Schritt beschreiben.

(3) „Neue Eintragung-per-E-Mail“ erstellen

Klicken Sie im Menü „Listbuilding“ auf „Neue Eintragung per E-Mail“.

Wählen Sie den Tag und den Double-Opt-in-Prozess aus, die Sie für Ihre Kunden verwenden wollen.

Überlegen Sie sich eine sinnvolle E-Mail-Adresse, an die Sie die automatischen Benachrichtigungen von Share-It über die Anmeldung eines neuen Affiliates weiterleiten. Würden Sie beispielsweise auf Ihrer Website ein E-Book zum Thema Schufa Eintrag löschen verkaufen, so könnte Ihre E-Mail-Adresse „affiliatesschufaebook@klick-tipp.com“ lauten.

Tragen Sie in das Eingabefeld „E-Mail-Adresse“ den dem @-Zeichen Ihrer E-Mail-Adresse vorangestellten Teil ein. In unserem Beispiel wäre dies „affiliatesschufaebook“.

In das Eingabefeld „Betreff Eintragung“ tragen Sie anschließend ein Wort ein, das in der Betreffzeile der E-Mails von Share-It vorkommt. Wir empfehlen Ihnen, das Wort „Affiliates“ zu verwenden, weil die Betreffzeilen der E-Mail-Benachrichtigungen von Share-It über neue Affiliates immer das Wort „Affiliates“ enthalten.

Tragen Sie nun in das Eingabefeld „Betreff Austragung“ das Wort „austragen“ ein.

Klicken Sie auf den Button „Eintragung-per-E-Mail anlegen“.

(4) Zusätzliche Felder anlegen

Erstellen Sie zusätzliche Felder, um neben der E-Mail-Adresse weitere Informationen über Ihre Affiliates zu speichern.

WICHTIGER HINWEIS: Da die E-Mails von Share-It versendet werden, müssen Sie *zwingend* ein neues Feld mit der Bezeichnung „E-Mail“ erstellen. Ohne dieses Feld würde die Integration nicht funktionieren, weil der Absender der E-Mail Share-It (und nicht Ihr Affiliate selbst) ist. Um dieses zusätzliche Feld für die E-Mail-Adresse anzulegen, klicken Sie im Menü „ContactCloud“ auf die Option „Neues Feld“.

Geben Sie in das Feld „Name“ das Wort „E-Mail“ ein und wählen Sie im Drop-Down-Menü „Typ“ die Option „E-Mail-Adresse“.

Tragen Sie im Feld „Parameter für Eintragung per E-Mail“ den Wert „E-Mail“ ein. Klicken Sie auf den grünen Button „Zusätzliches Feld anlegen“.

Klick-Tipp verwendet dann die E-Mail-Adressen Ihrer Affiliates, die in den E-Mail-Benachrichtigungen von Share-It rechts neben dem Ist-gleich-Zeichen in der Zeile „E-Mail“ ausgewiesen sind.

Die folgenden Angaben werden aus der E-Mail-Benachrichtigung von Share-It über einen neuen Affiliate automatisch in Ihren Klick-Tipp-Kontaktstammsatz übertragen:

  • Vorname
  • Nachname
  • Firma
  • Strasse
  • PLZ
  • Stadt
  • Land
  • Telefon
  • Fax

Wir empfehlen Ihnen, ein weiteres Feld für die Affiliate-Kennung von Share-It anzulegen. Die Affiliate-Kennung können Sie dann über einen Platzhalter in Ihren E-Mails an Ihre Affiliates einfügen. Somit können Sie Ihren Affiliates Werbemittel direkt in Ihre Follow-up-E-Mail beziehungsweise Newslettern schicken. Das ist überaus wirkungsvolles Affiliate-Marketing!

Die Konfiguration ist denkbar einfach. Legen Sie ein zusätzliches Feld mit den folgenden Parametern an:

Klick-Tipp füllt das zusätzliche Feld „Affiliate-Kennung“ dann mit den entsprechenden Inhalten aus der E-Mail-Benachrichtigung von Share-It.

Sie können die Inhalte der Felder mithilfe von Platzhaltern in Ihren Follow-up-E-Mails und in Ihren Newslettern verwenden. Um die Platzhalter zu erzeugen, klicken Sie im E-Mail-Dialog im Text- beziehungsweise im HTML-Editor auf die Stellen, an denen Sie die Platzhalter einfügen wollen.

Wählen Sie im Drop-down-Menü „Platzhalter“ das zusätzliche Feld, dessen Inhalt Sie in Ihre E-Mail einfügen wollen.

Anschließend erscheint der Platzhalter in Ihrer E-Mail.

Wenn Sie Ihre E-Mail versenden, dann ersetzt Klick-Tipp den Platzhalter durch die Werte (Texte, Namen oder Zeichenfolgen), die für Ihre Empfänger in den Feldern gespeichert wurden. In diesem Beispiel würde Klick-Tipp den Platzhalter „%Subscriber:CustomFieldFirstName%“ in jeder E-Mail durch den jeweiligen Vornamen Ihrer Affiliates ersetzen.

Partner-Tag, Eintragung per E-Mail und (wenn Sie wollen) ein zusätzliches Feld für die Affiliate-Kennung anlegen – das ist alles, was Sie in Klick-Tipp konfigurieren müssen. Empfängt Klick-Tipp eine E-Mail, die an die E-Mail-Adresse affiliatesschufaebook@klick-tipp.com gerichtet ist und die in der Betreffzeile das Wort „Affiliates“ enthält, dann liest Klick-Tipp den Inhalt dieser E-Mail aus, erstellt einen neuen Kontakt und versieht diesen Kontakt mit Ihrem Partner-Tag. (Existiert die E-Mail-Adresse des Affiliates bereits in Ihrem Benutzerkonto, so erhält der Affiliate nur das Partner-Tag.)

(4) GMX-E-Mail-Adresse für Weiterleitungen einrichten

Als Nächstes gilt es, dafür zu sorgen, dass die Benachrichtigungen von Share-It über neue Affiliates an Ihre frisch erstellte E-Mail-Adresse weitergeleitet werden. Sie könnten natürlich Ihre E-Mail-Adresse direkt bei Share-It eintragen. Allerdings werden E-Mails an Ihre E-Mail-Adresse von Klick-Tipp nicht weitergeleitet. Sie würden also überhaupt keine Benachrichtigungen von Share-It mehr erhalten (auch keine monatlichen Abrechnungen oder Bestellbenachrichtigungen).

Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen einen kleinen Trick. Dieser besteht darin, bei Share-It für E-Mail-Benachrichtigungen eine E-Mail-Adresse des Anbieters GMX zu hinterlegen und die E-Mails von Share-It an GMX und sodann über eine Filterregel an Ihre E-Mail-Adresse bei Klick-Tipp weiterzuleiten. So bewahren Sie die Benachrichtigungen von Share-It an einem zentralen Ort auf (Ihrem Postfach in GMX) und stellen gleichzeitig sicher, dass die Adressen Ihrer Affiliates in Ihr Klick-Tipp-Benutzerkonto eingetragen werden.

Wir empfehlen Ihnen GMX deshalb, weil es dort sehr leicht ist, Filterregeln einzurichten. Wenn Sie noch keine E-Mail-Adresse von GMX haben, dann erstellen Sie eine. Die Einrichtung ist kostenlos und in wenigen Minuten abgeschlossen.

Loggen Sie sich in Ihr GMX-Benutzerkonto ein und klicken Sie auf das Menü „E-Mail“.

Klicken Sie am unteren linken Bildrand auf „Einstellungen“.

Klicken Sie auf die Option „Filterregeln“.

Klicken Sie anschließend auf den Link „Neue Filterregel einrichten“.

Aktivieren Sie in dem sich darauf öffnenden Dialog die Option „Mails von bestimmten Absendern“. Geben Sie in das Eingabefeld „E-Mail-Adresse“ die E-Mail-Adresse von Share-It ein, mittels derer automatische Benachrichtigungen versendet werden. Diese Adresse lautet „processing@shareit.com“. Klicken Sie zum Schluss auf den Button „hinzufügen“.

Wir wollen nur Affiliates in Ihr Klick-Tipp-Benutzerkonto übertragen und als Partner taggen, nicht jedoch Kunden, die von Ihnen ein Produkt gekauft haben. Aktivieren Sie deshalb das Häkchen „Mails mit bestimmten Suchbegriffen“. Wählen Sie im Drop-down-„Feld“ die Option „Betreff“ aus. Geben Sie in das Eingabefeld daneben das Wort „Affiliates“ ein und klicken Sie auf den Button „hinzufügen“.

Klicken Sie nun am Ende der Seite auf den Button „weiter“, um zum nächsten Schritt zu gelangen.

Legen Sie im nächsten Dialog fest, was mit den E-Mails von Share-It geschehen soll, die anhand Ihrer Filterregel selektiert werden. Wir wollen diese E-Mails an unsere E-Mail-Adresse weiterleiten.

Aktivieren Sie also die Anweisung „Kopie an eine andere Adresse weiterleiten“. Geben Sie in das Eingabefeld „E-Mail-Adresse“ Ihre E-Mail-Adresse ein. In unserem Beispiel wäre dies die Adresse „affiliatesschufaebook@klick-tipp.com“. Klicken Sie abschließend auf den Button „hinzufügen“.

Nun kommen wir zum letzten Schritt. Klicken Sie dazu am Ende der Seite auf den Button „weiter“.

Jetzt geben Sie Ihrem Filter noch einen Namen. Tragen Sie in das Eingabefeld „Name der Filterregel“ einen Namen ein. In unserem Beispiel verwenden wir „Affiliates Schufa E-Book“, weil wir die Affiliates als Partner taggen wollen, die unser E-Book zum Thema Schufa Eintrag löschen bewerben wollen. Klicken Sie anschließend auf den Button „Filter speichern“. Fertig ;-)

Fortan leitet GMX alle E-Mails von processing@shareit.com, die im Betreff das Wort „Affiliates“ enthalten, an die E-Mail-Adresse affiliatesschufaebook@klick-tipp.com weiter.

(5) Benachrichtigungen von Share-It an E-Mail-Adresse weiterleiten

Hinterlegen Sie jetzt Ihre GMX-E-Mail-Adresse in Ihrem Share-It-Benutzerkonto für automatische Benachrichtigungen. Loggen Sie sich dazu in Ihr Share-It-Benutzerkonto ein und klicken Sie im Menü „Administration“ auf den Link „Persönliche Daten“.

Fügen Sie Ihre GMX-E-Mail-Adresse, für die Sie im vorherigen Schritt die Weiterleitung an Ihre E-Mail-Adresse eingerichtet haben, im Abschnitt „E-Mail-Adressen“ in das Eingabefeld „Für unsere automatischen Benachrichtigungen (z.B. Abrechnung, Bestellbenachrichtigung)“ ein. Klicken Sie anschließend auf den Button „Daten speichern“, um die Änderungen zu speichern.

Damit ist die Weiterleitung zu Ihrer E-Mail-Adresse eingerichtet. Sobald sich ein neuer Affiliate bei Share-It für Ihr Partnerprogramm anmeldet, sendet Share-It die E-Mail-Benachrichtigung an Ihre GMX-E-Mail-Adresse. GMX leitet diese E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse weiter. Klick-Tipp empfängt die E-Mail und trägt die Adresse und gegebenenfalls auch weitere Daten des neuen Affiliate postwendend in Ihr Klick-Tipp-Benutzerkonto ein und versieht den Affiliate mit Ihrem Partner-Tag.

Nach der geltenden Rechtsprechung müssen Sie, bevor Sie Ihren Affiliates E-Mails senden dürfen, deren Erlaubnis dazu einholen. Allerdings gilt dies dann nicht mehr, wenn der Empfänger seine E-Mail-Adresse bereits bestätigt hat – beispielsweise in einer Ihrer Interessentenlisten. Aus diesem Grund löst Klick-Tipp nur bei denjenigen Affiliates den Versand einer Bestätigungs-E-Mail aus, die ihre E-Mail-Adresse zuvor noch nicht bestätigt haben.

Durch die Felder, die Sie zusätzlich einrichten, erhalten Sie neben den E-Mail-Adressen Ihrer Affiliates noch weitere Informationen, beispielsweise Affiliate-Kennung, Vor- und Nachname sowie Telefonnummer. Diese Angaben können Sie mithilfe von Platzhaltern in Ihre Follow-up-E-Mails und Newsletter einfügen. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, Ihren Affiliates per E-Mail personalisierte Werbemittel zu senden. Das ist eine überaus wirkungsvolle Marketing-Funktion, denn so müssen sich Ihre Partner, die Ihre Werbemittel einsetzen wollen, noch nicht einmal in einen geschützten Partnerbereich einloggen!

Sobald Sie die Integration fertiggestellt haben, baut Klick-Tipp vollautomatisch Ihre Partnerliste für Sie auf – einen der kostbarsten Wertgegenstände Ihres Unternehmens. Klick-Tipp erledigt den Job für Sie rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr.

War dieser Artikel hilfreich?