Maßnahmen bei erreichtem Empfängerlimit

In diesem Video möchten wir Ihnen zeigen, mit welchen Maßnahmen Sie erste Abhilfe bei Erreichen des Empfängerlimits schaffen können.

Wenn das Empfängerlimit Ihres Klick-Tipp-Kontos erreicht ist, erhalten Sie eine entsprechende Meldung direkt auf der Startseite in Ihrem Konto und eine weitere per E-Mail.

Die Meldung besagt, dass Ihr Empfängerlimit erreicht wurde und dass Sie, wenn Sie weiter mit Klick-Tipp E-Mails versenden möchten, ein Upgrade durchführen müssen.

Das nächst größere Paket wäre dann z. B. Enterprise 15.000.

Es gibt jedoch Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um Ihre Kontaktanzahl zumindest für einen gewissen Zeitraum wieder unter das vorgesehene Limit zu reduzieren.

Gehen Sie dazu wie folgt vor:

Löschen von ausgetragenen Kontakten

  • Klicken Sie dazu auf „ContactCloud“ und dann auf „suchen“.
  • Filtern Sie über das Drop-down-Menü „E-Mail-Status“ die Empfänger heraus, die sich bereits aus Ihrer ContactCloud ausgetragen haben. Entfernen Sie dafür zuvor den Tag „Bestätigt“ und wählen dann die Option „Ausgetragen“.
  • Klicken Sie auf den grünen Button „Suchen“.
  • Klicken Sie unter „Suchergebnis“ oben links auf das erste Kästchen, um die Kontakte des gesamten Suchergebnisses auszuwählen.
  • Hinweis: Unabhängig von der Anzahl der angezeigten Kontakte, 10, 25, 50 oder 100, werden dabei auch die Kontakte ausgewählt, die Ihnen u. U. nicht angezeigt werden.
  • Wählen Sie unten den roten Button „Löschen“.

Löschen von Kontakten, die den Status „Hard Bounce“ haben

  • Verfahren Sie dazu ähnlich wie bei den ausgetragenen Kontakten, allerdings mit dem Unterschied, dass Sie alle bisherigen Suchkriterien entfernen und unter dem Drop-down-Menü „Bounce-Status“ die Option „Hard Bounce“ auswählen.
  • Klicken Sie wieder auf den grünen Button „Suchen“.
  • Löschen Sie diese Kontakte wie im Bereich „Löschen von ausgetragenen Kontakten“ beschrieben.

Löschen von Kontakten, die Ihre Anmeldung mehr als 7 Tage nicht bestätigt haben

  • Verfahren Sie dazu ähnlich wie bei den ausgetragenen Kontakten, allerdings mit dem Unterschied, dass Sie alle bisherigen Suchkriterien entfernen und unter dem Drop-down-Menü „E-Mail-Status“ die Option „Opt-in schwebend für mehr als 7 Tage“ auswählen.
  • Klicken Sie erneut auf den grünen Button „Suchen“.
  • Löschen Sie diese Kontakte wie im Bereich „Löschen von ausgetragenen Kontakten“ beschrieben.

Löschen von Kontakten, die den Status „Soft-Bounce“ haben

Bedenken Sie, dass Kontakte mit dem Status „Soft Bounce“ u. U. nach 2 Wochen wieder aktiviert werden können, wenn z. B. das E-Mail-Postfach des Kontakts inzwischen geleert wurde und deshalb wieder E-Mails empfangen werden können.

  • Wollen Sie diese Kontakte dennoch löschen, verfahren Sie dazu ähnlich wie bei den ausgetragenen Kontakten, allerdings mit dem Unterschied, dass Sie alle bisherigen Suchkriterien entfernen und unter dem Drop-down-Menü „Bounce-Status“ die Option „Soft Bounce“ auswählen.
  • Klicken Sie wieder auf den grünen Button „Suchen“.
  • Löschen Sie diese Kontakte wie im Bereich „Löschen von ausgetragenen Kontakten“ beschrieben.

Wenn Sie Interesse an einer detaillierten Beschreibung der einzelnen Bounce-Stati haben, schauen Sie sich bitte den Beitrag Globales Bounce-Management an.

Auch das könnte Sie interessieren: Kontakte markieren, die noch nie eine E-Mail geöffnet haben.

War dieser Artikel hilfreich?