Begrüßungs-Kampagne für neue Kontakte erstellen

Tipp: Laden Sie sich hier die Kampagnenvorlage zu unserer Kampagne herunter.

In diesem Video möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie eine Begrüßungskampagne für neue Kontakte erstellen können, die z. B. an Kontakte gesendet wird, die sich innerhalb der letzten 24 Stunden bei Ihnen eingetragen haben.

Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  • Erstellen Sie ein neues zusätzliches Feld vom Typ „Datum & Zeit“.
  • Benennen Sie es z. B. mit „Bestätigungsdatum“.
  • Erstellen Sie eine neue E-Mail mit Ihrem Begrüßungstext.
  • Erstellen Sie eine neue Kampagne.
  • Wählen Sie lediglich die Startbedingung „Kontakt kann E-Mails erhalten“, damit alle aktiven Kontakte Ihrer ContactCloud in die Kampagne laufen. Die Auswahl der neuen Kontakte erfolgt in diesem Falle erst nach der Startbedingung.
  • Fügen Sie zu diesem Zweck eine „Kontakt aktualisieren“-Aktion in die Kampagne ein.
  • Wählen Sie Ihr neu erstelltes Feld aus dem Stammsatz und die Operation „Wert aus Kontaktdaten einfügen“. Als Option wählen Sie „Bestätigungsdatum“.
  • Fügen Sie eine „Wenn...dann…“-Aktion ein. Mit dieser prüfen wir, ob der Kontakt schon „älter“ als 24 Stunden ist, sich also z. B. schon vor 25 Stunden eingetragen und somit die Begrüßungs-E-Mail schon in der letzten halben Stunde erhalten hat.
  • Wählen Sie als Bedingung das erstellte zusätzliche Feld.
  • Fügen Sie die Option „ist Wert im Feld vor dem aktuellen Zeitpunkt“.
  • Stellen Sie den Zeitraum auf „- 25 Stunden“ ein. Der Eintragungszeitraum erstreckt sich somit auf die letzten 24 Stunden vor dem aktuellen Zeitpunkt, damit der Kontakt in den Nein-Zweig läuft.
  • Fügen Sie eine „Beenden“-Aktion im Ja-Zweig an. Dies bewirkt, dass alle Kontakte, die sich bereits vor 25 Stunden oder mehr eingetragen haben, keine E-Mail aus dieser Kampagne erhalten und sie wieder verlassen.
  • Fügen Sie im Nein-Zweig Ihre „E-Mail“-Aktion mit der Begrüßungs-E-Mail an. Diese erhalten, entsprechend der Einstellung der „Wenn...dann...“-Aktion, alle in den letzten 24 Stunden eingetragenen Kontakte.
  • Fügen Sie danach auch im Nein-Zweig eine „Beenden“-Aktion an, wenn nach der Begrüßungs-E-Mail keine weitere E-Mail speziell für neue Kontakte mehr versendet werden soll.

Mit dieser Kampagne wird einmal geprüft, welche Kontakte Ihrer ContactCloud sich vor mehr als 24 Stunden eingetragen haben und somit keine Begrüßungs-E-Mail mehr erhalten. Danach erhält jeder neue Kontakt sofort die Begrüßungs-E-Mail, da er stets in die 24-Stunden-Frist fällt.

Da Kampagnen in der Standard-Einstellung nur einmal versendet werden, müssten Sie nach der einmaligen Prüfung Ihrer ContactCloud durch diese Kampagne theoretisch keine „Wenn...dann“-Aktion mehr einfügen, da ohnehin nur noch neue Kontakte in die Kampagne laufen – alle anderen haben sie ja bereits durchlaufen.

Da es bei Bounces aber immer vorkommen kann, dass Kontakte plötzlich E-Mails erhalten können und dann die Kampagne durchlaufen, obwohl sich der Kontakt vielleicht schon vor einem Monat eingetragen hat, können Sie so den Versand der Begrüßungs-E-Mail verhindern. Wollen Sie dennoch eine verspätete Begrüßungs-E-Mail versenden, stoppen Sie die Kampagne kurz, ziehen die E-Mail-Aktion mit der Begrüßungs-E-Mail direkt hinter die Startbedingung und löschen „Kontakt aktualisieren“- Aktion und die „Wenn...dann…“-Aktion aus der Kampagne heraus.

War dieser Artikel hilfreich?