Unterschiedliche E-Mail-Serien für Messe- und Vortragskontakte von Visitenkarten-Fotos mit Zapier



Stellen Sie sich vor, Sie würden am heutigen Tag eine Messe und am morgigen eine Vortragsreihe besuchen. Unter den Menschen, die Sie dort kennenlernen, befinden sich potenzielle Kunden mit ganz unterschiedlichen Interessen und Anknüpfungspunkten. Ihr Wunsch ist es, den Kontakt zu Ihren zukünftigen Kunden automatisch und auf individuelle Art und Weise zu halten.

In diesem Handbucheintrag möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie unter Rückgriff auf Daten von fotografierten Visitenkarten differenzierte E-Mail-Serien an verschiedene Kontaktpersonen (zum Beispiel alle Messekontakte, alle Vortragskontakte) versenden können. So können sich Ihre neuen Adressaten ein jeweils eigenes Bild von Ihren Produkten und Dienstleistungen machen.

In dem Handbucheintrag Wie Sie Klick-Tipp zum Visitenkarten-Umsatzgenerator machen haben wir beschrieben, wie sich Kontaktdaten von einer Fotografie einer Visitenkarte in Ihr Klick-Tipp-Konto übertragen lassen.

In diesem Handbucheintrag zeigen wir Ihnen zuerst, wie Sie den beschriebenen Ablauf um die Anlage Tags (virtuelle Notizzettel) erweitern können, die das Versenden von Serien unterschiedlicher E-Mails auslösen. Anschließend erfahren Sie, welche Einstellungen Sie dazu in der Smartphone-App FullContact Card Reader (der App zum Einlesen fotografierter Visitenkartendaten) vornehmen müssen.

Die Darstellung umfasst die folgenden drei Schritte:

  1. Zap duplizieren
  2. spezifischen Tag vergeben
  3. Einstellungen im FullContact Card Reader vornehmen

Zap duplizieren

Duplizieren Sie Ihre bestehende Zap, indem Sie den Anweisungen in dem Handbucheintrag Zap duplizieren folgen.

Spezifischen Tag vergeben

Nehmen Sie an, Sie wollten nun Ihre spezifischen Kontakte mit einem gesonderten Tag versehen, damit Sie beispielsweise Personen, die Sie auf einer bestimmten Messe kennengelernt haben, eine eigens für diese erstellte Follow-up-E-Mail schicken können. Ändern Sie dazu den Tag in Ihrem Zapier-Konto unter den Template-Einstellungen der Klick-Tipp Verbindung.

Klicken Sie in dem Bereich „ACTION“ auf den kleinen, nach unten gerichteten Pfeil.

Wählen Sie nun die Option „Edit Template“.

Wählen Sie in dem Drop-down-Menü unter „Tag“ Ihren gewünschten Tag. Sie können an dieser Stelle Tags wählen, die Sie in Klick-Tipp bereits definiert haben.

Klicken Sie anschließend unten im Dialog auf den Button „Continue“.

Klick-Tipp muss nun einen Test ausführen und dazu einen neuen Kontakt kreieren. Um den Start des Tests anzuweisen, klicken Sie auf den Button „Create & Continue“.

Nach dem Abschluss des Tests klicken Sie auf den Button „Finish“.

Zapier bestätigt Ihnen sodann, dass es die Zap aktualisiert hat.

Einstellungen in der FullContact Card Reader-App vornehmen

Fotografieren Sie mit der App FullContact Card Reader eine Visitenkarte.

Vor der Übertragung der Visitenkartendaten tippen Sie indem Bereich „SEND CARD TO“ auf den kleinen, nach rechts gerichteten Pfeil.

Wählen Sie anschließend Ihre Zap mit dem spezifischen Tag. Deaktivieren Sie alle übrigen Zaps.

Tippen Sie nun oben rechts auf „Done“.

Der FullContact Card Reader liest nun Ihre Daten ein. In wenigen Minuten werden Ihre Follow-up-E-Mails und SMS-Serien versendet.

Im nächsten Handbucheintrag Visitenkarten-Foto → Klick-Tipp-Kontakt + Google-Tabelle zeigen wir Ihnen, wie Sie die Daten auf Ihren fotografierten Visitenkarten in wenigen Schritten nicht nur in Ihr Klick-Tipp-Konto, sondern auch in eine von Ihnen geführte Google-Tabelle einfügen können.

War dieser Artikel hilfreich?