Eintragen ist einfach – austragen ebenso

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen zeigen, wie einfach es für die Empfänger Ihrer E-Mails ist, sich aus Ihrem Adressbuch auszutragen.

„Warum sollte das einfach sein? Es wäre doch besser, wenn sich die Empfänger nicht so einfach austragen könnten, dann würden sie länger in meinem Adressbuch bleiben!“ – Hatten Sie gerade diesen Gedanken im Kopf? Gut so! Das zeigt, dass Sie über das Thema nachdenken.

Um die zitierte Frage zu beantworten, müssen wir verstehen, anhand welcher Kriterien die großen Internet-Service-Provider (ISP) wie beispielsweise GMail, Hotmail, Yahoo, GMX oder Web.de entscheiden, ob sie Newsletter in das Posteingangsfach des Empfängers oder in das Spam-Verzeichnis zustellen oder ob sie eine E-Mail schlicht und einfach löschen, sodass der Adressat sie niemals zu Gesicht bekommt.

Aus der Sicht der ISP ist die technische Qualität der eingehenden E-Mail ein wichtiges Entscheidungskriterium. Unter diesem Aspekt haben wir alles nur Erdenkliche getan, um E-Mails in technisch hochwertiger Form versenden zu können. Bei Klick-Tipp werden alle ausgehenden E-Mails strikt nach DKIM, DomainKeys, SPF und SenderID authentifiziert. Wir haben weiterhin auch die Header unserer ausgehenden E-Mails optimiert. (Der Header einer E-Mail enthält Angaben, die nicht für den Empfänger gedacht sind, sondern die vom Mailserver des Empfängers ausgewertet werden.)

Ein weiteres wichtiges Qualitätsmerkmal von Klick-Tipp ist unser Globales Bounce-Management. Fast alle ISP halten E-Mail-Versender dazu an, keine E-Mails an Personen zu senden, deren E-Mail-Adressen nicht mehr existieren. Aus gutem Grund: Solche E-Mails können nicht zugestellt werden und sind deshalb nichts weiter als Datenmüll, der die begrenzten Serverkapazitäten der ISP unnötig belastet. Wenn Sie Klick-Tipp nutzen, dann brauchen Sie nicht zu befürchten, dass Sie versehentlich E-Mails an Adressaten schicken könnten, deren E-Mail-Adressen nicht mehr existieren. Unser System sondert E-Mail-Adressen, die sich im Zug unserer Versandaktionen als ungültig erweisen, lückenlos aus, und Sie als unser geschätzter Kunde profitieren von der gesamten Versandhistorie unseres Systems.

Ein weiteres wichtiges Entscheidungskriterium für die ISP ist die Leichtigkeit, mit der sich Adressaten aus einer Liste austragen können. Je einfacher es für den Empfänger ist, sich vom Bezug von E-Mails abzumelden, desto höher sind die Zustellraten. Weil wir unseren Kunden exzellente Zustellraten bieten wollen, müssen wir folglich das System so gestalten, dass es für den Empfänger sehr leicht ist, sich auszutragen. Dazu sind Sie als E-Mail-Versender übrigens auch gesetzlich verpflichtet.

Im Folgenden möchten wir Ihnen die Vorteile unseres Systems vorstellen:

(1) Rechtssicher

Es ist nicht möglich, mit Klick-Tipp eine E-Mail ohne Austragen-Link zu verschicken. Jede ausgehende E-Mail – ob Newsletter oder Follow-up-E-Mail – erhält am Ende als festen Bestandteil der Signatur einen Link, über den sich der Empfänger mit nur einem einzigen Klick austragen kann.

(2) Unsere Austragen-Links funktionieren überall.

Unsere Austragen-Links sind stets kürzer als 68 Zeichen. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass sie in jedem E-Mail-Programm korrekt funktionieren.

(3) Einmal ausgetragen – überall ausgetragen

Bei Klick-Tipp wirkt eine Austragung unmittelbar, das heißt, sie ist sofort nach dem Klick auf den Austragen-Link wirksam. Klickt ein Empfänger auf den Austragen-Link, so wird seine E-Mail-Adresse umgehend aus dem Adressbuch gelöscht. Fortan erhält er keine E-Mails mehr.

(4) Austragung durch Antwort auf eine E-Mail

Alternativ zu dem Klick auf den Austragen-Link kann der Empfänger auch direkt auf eine E-Mail unseres Kunden mit der Bitte um Löschung seiner Adresse antworten. Wir bearbeiten diese Abmeldungen dann manuell. (Bitte erlauben Sie einen Werktag zur manuellen Bearbeitung; wie gesagt, der Klick auf den Austragen-Link ist sofort wirksam.)

(5) Austragung durch das List-unsubscribe-Attribut

Um das Austragen für die Abonnenten unserer Kunden so einfach wie möglich zu gestalten, haben wir in unsere E-Mail-Header das sogenannte List-unsubscribe-Attribut integriert. Dieses Attribut enthält den Austragen-Link und darüber hinaus eine eindeutige E-Mail-Adresse, über die sich ein Empfänger sofort austragen kann, indem er an diese E-Mail-Adresse eine E-Mail schickt. Wir haben das List-unsubscribe-Attribut strikt auf die Art und Weise implementiert, wie es in der technischen Richtlinie RFC 2369 spezifiziert wurde.

Der Vorteil für die Abonnenten unserer Kunden besteht darin, dass bekannte Internet-Service-Provider wie Hotmail und GMail bei E-Mails mit List-unsubscribe-Attribut in ihrer Benutzeroberfläche an prominenter Stelle einen Austragen-Link platzieren. Auf diese Weise können sich die Adressaten unserer Kunden noch einfacher aus deren Listen austragen. Sie müssen nicht erst das Ende der E-Mail ansteuern, um auf den Austragen-Link zu klicken.

Was müssen Sie als Kunde tun, um E-Mails mit List-unsubscribe-Attribut zu versenden? Gar nichts -;) Wir fügen das List-unsubscribe-Attribut für Sie vollautomatisch in alle ausgehenden Follow-up-E-Mails und Newsletter ein.

Bitte sehen Sie davon ab, vor dem Austragen-Link möglichst viele Leerzeilen einzufügen, um den Link auf diese Weise dem Blick Ihrer Abonnenten zu entziehen. Dadurch würden sich die Zustellraten unseres gesamten Systems verschlechtern. Wer sich austragen will, der soll dies schnell und einfach tun können. Die ISP honorieren, dass wir den Empfängern das Austragen so leicht wie möglich machen, und belohnen unser Engagement mit außerordentlich hohen Zustellraten.

War dieser Artikel hilfreich?